Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Uzebox 3

Aus OHO - search engine for sustainable open hardware projects
Wechseln zu:Navigation, Suche

Projektdaten

TUB.208.1.gif

Uzebox 3

Kategorien: Computer, Elektronik

URL (erste Veröffentlichung): http://belogic.com/uzebox/downloads.htm

Lizenz: GNU GPL 3.0

Projektstatus: Aktiv

Reifegrad des Projektes: produktion / kit

Montageanleitungen sind veröffentlicht: Nein

Stückliste ist veröffentlicht: Ja

Ein Beitragsleitfaden ist veröffentlicht: Nein

Enthält herkömmliche mechanische Hardware: Ja

CAD-Format:

Lizenz für mechanische Hardware: GNU GPL 3.0






Stückliste ist editierbar: Ja






no

Designdateien haben das Originalformat: Nein

yes yes



Kostenlose Weiterverteilung ist Lizenz erlaubt: Ja



Open-o-meter: 5

Produktkategorie: Toys & Games


Beschreibung

Die Uzebox ist eine retro-minimalistische 8-Bit-Open-Source-Spielekonsole. Sie basiert auf einem 8-Bit-Universal-Mikrocontroller von Atmel. Die Besonderheit des Systems besteht darin, dass es einen Interrupt-gesteuerten Kernel verwendet und keinen Frame-Puffer hat. Funktionen wie die Erzeugung von Videosignalen, das Rendern von Kacheln und das Mischen von Musik werden in Echtzeit von einem Hintergrund-task ausgeführt, sodass Ihr Spiel problemlos in C entwickelt werden kann. Das Designziel bestand darin, so einfach wie möglich zu sein und dennoch einen für die Implementierung interessanten Sound und eine interessante Grafik zu haben. Das Hauptaugenmerk wurde darauf gelegt, das Zusammenstellen und Programmieren für jeden Hobbyisten einfach und unterhaltsam zu gestalten. Das endgültige Design enthält nur zwei Chips: einen ATmega644 und einen AD725 RGB-NTSC-Wandler.



Diese Seite melden


Du bist nicht berechtigt Kommentare hinzuzufügen.

Der für das Attribut „Desc“ des Datentyps Seite angegebene Wert „Die Uzebox ist eine retro-minimalistische 8-Bit-Open-Source-Spielekonsole. Sie basiert auf einem 8-Bit-Universal-Mikrocontroller von Atmel. Die Besonderheit des Systems besteht darin, dass es einen Interrupt-gesteuerten Kernel verwendet und keinen Frame-Puffer hat. Funktionen wie die Erzeugung von Videosignalen, das Rendern von Kacheln und das Mischen von Musik werden in Echtzeit von einem Hintergrund-task ausgeführt, sodass Ihr Spiel problemlos in C entwickelt werden kann. Das Designziel bestand darin, so einfach wie möglich zu sein und dennoch einen für die Implementierung interessanten Sound und eine interessante Grafik zu haben. Das Hauptaugenmerk wurde darauf gelegt, das Zusammenstellen und Programmieren für jeden Hobbyisten einfach und unterhaltsam zu gestalten. Das endgültige Design enthält nur zwei Chips: einen ATmega644 und einen AD725 RGB-NTSC-Wandler.“ enthält ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.

CC 2019 open hardware observatory
|
  • Impressum